François Villon

Aus Ugugu
Version vom 19. September 2006, 19:41 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

country fr.gif Französischer Dichter geboren um 1431 ; gestorben um 1463

François Villon wurde um 1431 geboren, tötete einen Priester, wurde mehrfach verbannt und einmal sogar zum Tode verurteilt. Seit 1463 gilt er als verschollen.

Abgesehen von der inhaltlichen und sprachlichen Lebendigkeit und der drastisch-erotischen Färbung seiner Werke sind auch Beobachtungen über gesellschaftliche Verhältnisse (ursupierte Macht, angemasste) in seine Dichtung mit eingeflossen.

Im 20. Jahrhundert wurden seine Texte u. a. von Klaus Kinski rezitiert und von Serge Gainsbourg vertont.

"Ich bin Franzos, was mir verdammt nicht passt"