Band für Afrika

Aus Ugugu
Version vom 23. September 2011, 01:35 Uhr von Michi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

country de.gif Deutsche Benefizband 1985

Angeregt durch Bob Geldofs erfolgreiches Projekt Band Aid (Single "Do they know it's Christmas") initiierte Herbert Grönemeyer im Januar 1985 die Band für Afrika und liess sich für das bereits geschriebene Lied von Wolfang Niedecken den Text "Nackt im Wind" schreiben.

Die Single erreichte Platz 3 in den deutschen Musik-Charts.

Die "Band für Afrika" bestand (zumindest für's unten gezeigte Foto für Formel 1) aus Mitgliedern der folgenden Gruppen:

  • Alphaville: Marian Gold
  • BAP: Klaus Heuser, Wolfgang Niedecken
  • Extrabreit: Kai "Havaii" Schlasse
  • Geier Sturzflug: Werner Barkowski, Klaus Fiehe, Friedel Geratsch, Michael Volkmann
  • Münchener Freiheit: Aron Strobel, Stefan Zauner
  • Nena: Uwe-Fahrenkrog-Petersen, Nena Kerner
  • Rheingold: Brigitte Kunze, Bodo Staiger
  • Rodgau Monotones: Henny Nachtsheim, Peter Osterwold
  • Spider Murphy Gang: Michael Busse, Gerhard "Barny Murphy" Gmell, Günter Sigl
  • Spliff: Herwig Mitteregger
  • Trio: Peter Behrens, Stephan Remmler

Dazu kam eine Reihe von unter eigenem Namen wirkenden Musikern, nämlich: Ina Deter, Herbert Grönemeyer, Gitte Haenning, Hans Hartz, George Kranz, Heinz Rudolf Kunze, Klaus Lage, Udo Lindenberg, Wolf Maahn, Peter Maffay, Ulla Meinecke, Marius Müller-Westernhagen und Juliane Werding.


Diskographie

Year Artist Medium Title Publication Notes
1985.01 Band für Afrika 7" single Nackt im Wind / Nackt im Wind [Instrumental] country de.gif DE: CBS A 6060
1985.01 Band für Afrika 12" single Nackt im Wind country de.gif DE: CBS A 12-6060

Galerie

Datei:bandfuerafrika VIDEOCLIPnacktimwind01.jpg
Die Band für Afrika im Januar 1985 bei den Aufnahmen für den Videoclip zur Single Nackt im Wind in der Fernsehsendung Formel Eins. - Hinterste Reihe: Gerhard "Barny Murphy" Gmell (guitar), Michael Busse, Hans Hartz, Peter Behrens, Klaus Lage, Stephan Remmler, Wolf Maahn, Henny Nachtsheim, Peter Osterwold, Klaus Fiehe, Werner Barkowski. - Mittlere Reihe: Michael Volkmann (verdeckt durch Grönemeyer), Kai Hawaii, Juliane Werding, Ulla Meinecke, Herwig Mitteregger, Friedel Geratsch, Wolfgang Niedecken, Stefan Zauner, Gitte Haenning, Brigitte Kunze, Marian Gold. - Vordere Reihe: Herbert Grönemeyer, Marius Müller-Westernhagen, Udo Lindenberg, Nena Kerner, Heinz Rudolf Kunze, Ina Deter, Peter Maffay, unbekannt, Aron Strobel. - Im Vordergrund: Günter Sigl (bass), George Kranz (drums), Uwe-Fahrenkrog-Petersen (keyboard), Klaus Heuser (guitar)