Arlette Zola

Aus Ugugu
Version vom 27. Juli 2006, 23:01 Uhr von Wiki (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Biographie

geboren 29. April 1949 Fribourg

Die Greyerzerin Arlette Zola debütierte 1965 als Sängerin und gewann 1966 verschiedene Amateurwettbewerbe bei Radio und Fernsehen. 1967 erschien ihre erste Single Elles sont coquines. 1968 war sie Finalistin beim grossen Schlagerwettbewerb von Rio de Janeiro. 1969 gewann sie den Orphée d'Or des Intervisionswettbewerbs in Bulgarien.

1972 heiratete Arlette Zola Herrn Jaquet und hörte fast gänzlich mit dem Singen auf. Ihre Ehe wurde 1979 geschieden. Seit 1980 arbeitete sie an ihrem Comeback, um ihren früheren Platz an der Spitze der Schweizer Unterhaltungsstars zurückzuerobern. Am 24. April 1982 vertrat sie die Schweiz am Eurovision Song Contest in Harrogate (England) und konnte mit "Amour on t'aime" den dritten Platz belegen.

Heute arbeitet Arlette Zola als Bedienung im "Restaurant de la Sonnaz" in Pensier. Ihre Musikkarriere hat sie beendet und lebt in Léchelles.

(Stand: August 2004)

Diskographie

  • 1967 Arlette Zola 7" single Elles sont coquines []
  • 1969 Sauterelles LP SUISSE 2000 [CH: Heco LP 33003]
  • 19?? Arlette Zola LP ARLETTE ZOLA []
    Elles sont coquines / [+ weitere Lieder]
  • 1982 Arlette Zola 7" single Amour on t'aime []

Konzertdaten

Es sind keine Konzertdaten bekannt.

Weblinks