Stiller Has/Biographie/2002

Aus Ugugu
Wechseln zu: Navigation, Suche

12. März

Um 9:30 wird auf SR 2 KulturRadio die Sendung "Jeder Tag ist ein Geschenk" von Christian Scholz ausgestrahlt. Thema ist Endo Anaconda "mit seiner Band Stiller Has".

28. März

In ihrem Übungskeller in Bern nimmt die Gruppe Unbefugt mit 1 Minidisc und 1 Stereomikrofon ihre sechsminütige Fassung des Stiller Has-Lieds "Summer" auf.

13. April

Konzert zu zweit in Oberglatt / ZH in der Clieriethalle vor 130 Zuschauern. Zu den gespielten Liedern gehören:

Aare / Was isch? / Mamma het gseit / Walliselle
  • Artikel "Stiller Has - laut und (beiss-)lustig" (Zürcher Unterländer, 16.04.2002) - Konzertbericht

20. April

Konzert in St. Gallen im Kunstmuseum anlässlich des 175jährigen Jubiläums des St. Galler Kunstvereins. Langohr Andrea nutzt die Situation aus ("da man als Stift eh keh chole hett") und geht ans angekündigte einstündige Gratiskonzert. Aber "Hasi hat den Schluss nicht gefunden, deshalb gings dann gut eineinhalb Stunden. Ist auch gut so. Allerdings hat eine ältere Frau in der ersten Reihe von dem ganzen nichts mitgekriegt, die hat seelenruhig geschlafen..." Gespielt haben die Hasen folgendes:

Intro / Süde / Zahnstellig / Hündeler / Walliselle / Trüebi Fyge / König / I holedio / Chole / Troum / Was isch? / Ig u du / Schlächt / [Zugaben:] Chicken / Wanderer / [noch mehr Zugaben:] Intro / Mannli
  • Artikel "Konzertbericht Samstag, 20. April 2002, Kunstmuseum St.Gallen" (Ugu-Ugu!, 20.04.2002)

2. Mai

In der von SWR2 monatlich ausgestrahlten SWR-Liederbestenliste belegt das urprünglich 1989 veröffentlichte Lied "Vatter lo mi la gah" Platz 2!

25. Mai

Am Samstagmorgen zwischen 00:55 und 01:50 sind Stiller Has auf 3sat zu sehen, wie sie am 9. Juni 2001 ihr Bestes gaben, um den "Frutiger Bison" zu gewinnen (oder war's ein Büffel?).

3. Juni

Das Berner A-cappella-Sextett Little Big Men veröffentlicht sein zweites Werk XL - ein "Album mit enorm hoher Stimmbeteiligung": als Gäste mit dabei sind Polo Hofer, Büne Huber, Kuno Lauener, Endo Anaconda und Schmidi Schmidhauser. Endo singt dabei die Lieder "Löcher" und "Moudi".

5. Juni

Zur Plattentaufe des Little Big Men-Albums XL tritt auch "Wuchtbrumme" Endo Anaconda auf die Bühne des Bierhübeli in Bern und zeigt als erstes auf seinen Ranzen: "XXL!" Was er gesungen hat, wird von der Berner Zeitung leider nicht überliefert.

Juli

Im der durch Peter von Matt und Dirk Vaihinger herausgegebenen Anthologie "Die schönsten Gedichte der Schweiz" (Verlag Nagel und Kimche ; ISBN 3-312-00306-7) ist neben Gedichten von Gottfried Keller, Hans Arp, Albin Zollinger, Raphael Urweider und vielen anderen auch ein Text von Endo Anaconda enthalten.

20. Juli

Um 14:30 eröffnen Stiller Has (mit Schifer Schafer) auf der kleineren Eaststage mit einem einstündigen Konzert den zweiten Tag des "19. Gurtenfestivals" in Bern. Im Gegensatz dazu spielen Züri West spätnachts als letzte Gruppe auf der grösseren Mainstage. Radio DRS sendet das Stiller Has-Konzert - leider ist Andreas Kassette bei "Käthi" zuende, sodass man wohl nie erfahren wird, was die Hasen sonst noch gespielt haben:

Süde / Walliselle / Hündeler / Wölf / Hüt chunnt sie hei / St. Veit / Käthi

Anschliessend an die Radioübertragung führte Markus Wicker ausserdem ein Interview mit Endo Anaconda, in dem dieser über das Publikum in der Provinz meint: "I ha gärn die Lüt woni dert aaschreie!"

21. Juli

Frühmorgens um 00:15 sendet der Fernsehsender TeleBärn das Stiller Has-Konzert vom 20. Juli 2002 am "Gurtenfestival" in Bern in voller Länge.

16. August

Stiller Has geben das erste ihrer Expo-Konzerte auf der Grand Scène in Neuchâtel. Betreffend Expo habe sich Endo vom Saulus zum Paulus gewandelt, wie Manager Yogi Birchler der speziell aus Bischofszell angereisten Andrea anvertraut, die auch folgendes beobachtet: Stühle sind Mangelware, "und jedesmal, wenn wieder neue Sitzgelegenheiten herbeigeschafft wurden, stürzten sich die Leute wie hungrige Geier drauf." Ihr Gedächtnis kann sich an folgende gespielten Lieder erinnern:

Intro / Aare / Walliselle / Furt / Süde / Käthi / Wilde Has / Moudi / Wölf / Troum / Schlächt / Was isch? / Ig u du / Trüebi Fyge / Mittelwäg / Blaue Mäntig / Znüni näh / [noch zwei neue Stücke, nach denen man cha "Znüni näh"]

30. August

Konzert in Zofingen im ausverkauften Restaurant Ochsen. Zu den gespielten Liedern gehören:

Znüni näh / St. Veit / Österreich / Innsbruck / Süde / Walliselle / Käthi / Hündeler / Chicken
  • Artikel "Stiller Has singt auch österreichisch" (Aargauer Zeitung, 02.09.2002) - Konzertbericht

7. September

Anschliessend an eine Grussbotschaft der Bundesrätin Ruth Dreifuss an die Aargauer SP-Sektion spielen Stiller Has anlässlich der Jubiläumsfestivitäten "100 Jahre Rot - 100 Jahre Fest" im Saalbau Aarau.

19. September

Zwischen 14:05 und 14:30 ist Endo Anaconda live auf DeutschlandRadio Berlin zu hören.

Anlässlich des Stiller Has-Konzerts am selben Abend in Baden / AG in der Halle 36 schiesst Gonzalo Garcia zwölf Fotos. Zu den gespielten Liedern gehören:

Trüebi Fyge / Blaue Mäntig / Innsbruck
  • Artikel "Stiller Has machten die Halle glücklich!" (Magazine 10, 1. Oktober 2002) - Konzertbericht

20. September

Konzert in Lörrach in der vielleicht 100 Personen fassenden Baracke des Kulturrestaurants Nellie Nashorn. Bei der Fast-Komplettpräsentation des neuen Albums werden folgende Lieder gespielt:

Intro / Süde / Zwöi feissi Meitli / Hündeler / Chicken / St. Veit / Znüni näh / Walliselle / Wilde Has / König / Tequila halleluja / Hüt chunnt sie hei / Regatta / Traum / Blaue Mäntig / Trüebi Fyge / Schweinderl / Österreich / Schlafen / Schlächt / Innsbruck

9. Oktober

Stiller Has spielen in der Fernsehsendung "Viktor's Programm" (SF DRS 1) ihr neues Lied "Znüni näh".

12. Oktober

Sound Service veröffentlicht das achte Stiller Has-Album Stelzen.

14. Oktober

Zwischen 18 und 19 Uhr, zwischen Nachrichten und Sport, spricht Endo Anaconda auf Radio DRS 3 einige Worte zum neuen Album Stelzen. Zum "Matterherbst" befragt meint er, an diesem "Grümpelturnier" mache er nicht mit. Als ausnahmsweise radiotauglich befunden werden "Znüni näh", "St. Veit" und "Hüt chunnt sie hei".

19. Oktober

Während der Tagung "Die Schweiz ist Klang" an der Universität Freiburg i. B. hält Yvette Sanchez den überarbeiteten Vortrag "Schweizerdeutscher Mundart-Pop am Beispiel Stiller Has".

20. Oktober

An den Abschlussfestivitäten der Expo geht in Biel die von den Städten Bern, Biel, Burgdorf, Langenthal und Thun spendierte Veranstaltung "Best of Berne" über die Bühne. Neben Markus Traber und Fritz Widmer, Mölä und Stahli, Plüsch und Tinu Heiniger singt auch die A-cappella-Truppe Little Big Men mit ihren Gästen Polo Hofer und Endo Anaconda. Letzterer ruft abschliessend von der Hauptbühne: "Adieu Expo! Du hinterlässt ein grosses Loch im Herzen - und in der Kasse."

27. Oktober

In der Schweizer Album-Hitparade findet sich das Stiller Has-Album Stelzen in der zweiten Woche bereits auf Platz 5, knapp hinter Elvis Presley (Platz 1) und den Rolling Stones (Platz 2). Die beste Stiller Has-Plazierung war bisher Platz 6 für das Album Moud (1996).

4. November

Um 22:25 zeigt der Fernsehsender 3sat in der Serie "Zeitgenossen" den 30minütigen Film Stiller Has - ein musikalischer Feldversuch von Michael Hegglin. Der Film zeigt Stiller Has bei der Arbeit: Endo am Rauchen, Balts beim Teetrinken, Stiller Has am 16. Dezember 2001 im Café Verkehrt, Endo beim Interview und beim Wickeln von Sohn Max, Endo wird hier auch wieder mal beim Namen genannt (das hat er aber gar nicht gerne), dann Endo und Balts mit Kassettenrekorder im Übungskeller. Endo singt irgendein unbekanntes Lied von wegen "Strücher schnyde" und "Wuchenänd am Rand vo dere Stadt". Balts sagt: "Ich liebe den Hintergrund." Er wird auch in seinem Schreibbüro gezeigt. Dann vereint mit Schifer im Probreaum, wo "Innsbruck" geübt wird. Und so hat Balts Endo kennengelernt: in einer Band mit ständig wechselnder Besetzung (vermutlich Caduta Massi) sei einmal auch Endo aufgetaucht, er habe ihn dann am Ende der Probe mit dem Auto nachhause gefahren und ihn gefragt, was er sonst so mache? Endo habe geantwortet, er sei ein Gangster! Balts habe sich dann lieber etwas vom grossen Mann ferngehalten, aber die Band sei immer kleiner geworden und zum Schluss seien sie beide übriggeblieben... Im Proberaum probt diese grosse kleine Band dann "Hüt chunnt sie hei", wir sehen Balts mit Frau und Kindern an der Fränkli-Gigampfi vor einem Laden und am Lago Maggiore, Endo und Max dagegen holen Nina von der Steinerschule ab. Zu seinen Kindern befragt meint Endo: "Sie sind meine Blumen!" und dann: "Ohne Kinder wäre ich schlicht tot." Im Februar 2002 sehen wir die hasige Dreisamkeit im Backyard Studio versammelt, wie sie eine langsame Version von "I schrybe dir es Lied" aufnehmen und wir sehen auch, wie Endo in der Kabine rumhampelt. Er habe "als Kind immer diese Rolling Stones-Platten gehört", über Kopfhörer, und habe in die Haarbürste gesungen. Seine Mutter habe da in Kärnten ein Frühstückshotel geführt und da sei er schon immer zu laut gewesen. Balts habe viel von dem, was er sein müsste, wenn er vernünftig wäre, sagt Endo. Dann outet sich Balts als Vegetarier, Endo dagegen als Schlachtplattenesser. Zu Endo befragt, meint Balts, Endo sei einer, der sich nicht scheue, sich Verletzungen zu holen, einer mit einem grossen Herzen, mit einer riesigen Ungeduld, mit einer hohen aber nicht kultivierten Musikalität, eigentlich der geborene Poet. In der Schifer Schafers Wohnung wird danach "Hüt chunnt sie hei" geprobt. Schifer meint, er spiele mit Stiller Has nicht im Trio, im Gegenteil bestehe die Band aus drei Duos gleichzeitig: mal spiele er mehr mit Balts, dann schreibe er ein Lied mit Endo, wir dagegen sehen Endo und Balts zu zweit am 18. Juli 2002 in Bregenz am "Seelax"-Festival, sie spielen "Wilde Has" und "Innsbruck". Endo ist auch nach all den Jahren noch immer fasziniert vom römisch-katholischen Ritus und seinen Zeremonien: "Auf irgendeine Art machen die Rock'n'Roll für mich!" Ob er ohne Stiller Has leben könne, wird Endo gefragt: "Balts sieht sich am Ende der Karriere. Ich sehe mich immer am Anfang. Es gibt kein Ende."

17. November

In der Fernsehsendung "B-Magazin" (SF DRS 1) wird über die Stiller Has-Konzerte in Innsbruck und Kitzbühel vom 7. und 8. November 2002 berichtet.