Paul Kuhn

Aus Ugugu
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Kuhn

country de.gif Deutscher Pianist und Sänger ; geboren 12. März 1928 in Wiesbaden

Diskographie

Paul Kuhn besuchte das Musische Gymnasium in Frankfurt und von 1945 bis 1952 das Konservatorium in Wiesbaden. 1946 gründete er das Paul Kuhn Trio und war zusätzlich Pianist in verschiedenen Jazzbands. Er hatte Engagements bei Rundfunk und Fernsehen, hatte eigene Fernsehshows (u. a. Hallo Paulchen) und war von 1968-1982 Leiter der SFB Bigband. Danach leitete er sein eigenes Orchester. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1971 die Goldene Kamera, 1978 den Deutschen Schallplattenpreis, ausserdem die Ernst-Bredow-Medaille. Für die meisten ist Paul Kuhn ganz einfach "Der Mann am Klavier".

1988 arbeitete Paul Kuhn bei Stephan Remmler auf dessen LP Lotto mit. Gelegentlich hatte er auch schon Auftritte zusammen mit Harald Juhnke.

Nachdem er 1997 bereits die Premiere zu Helge Schneiders Film Praxis Dr. Hasenbein am Klavier begleitet hatte, traf sich Paul(chen) Kuhn am 14. April 1997 mit der "singenden Herrentorte" in der Sendung Jazz ONYX Spezial des Senders ONYX Television, wo sie zusammen Standards wie "Perfido" oder "The shadow of your smile" interpretierten.

Diskographie

Year Artist Medium Title Publication Notes
1954 7" single Der Mann am Klavier
1956 7" single Auf meinem Konto steht das Komma zu weit links
1958 7" single Die Farbe der Liebe
1963 7" single Es gibt kein Bier auf Hawaii
1964 7" single Gib dem Bub die Geige nicht
1988 7" single Ein paar Oldies im Radio
1988 7" single Ich brauche keinen Walkman

Galerie

Weblinks