Hans Stalder

Aus Ugugu
Wechseln zu: Navigation, Suche

country ch.gif Schweizerischer Maler und Grafiker ; geboren 1957 in Bern

Hans Stalder: Selbstporträt, 2006, Öl auf Leinwand, 45 x 32 cm
Das Motivrepertoire des autodidaktischen Malers Hans Stalder beschränkt sich auf wenige immer wiederkehrende Themen: Porträts, Frauenfiguren, Blumen oder Vögel. Seine Titel lauten schlicht: "Vogel", "Figur" oder "Alpenrose". Ausgehend von Fotografien bestimmt Abstraktion und Reduktion den Entstehungsprozess seiner Gemälde, was bleibt sind Silhouetten, schablonenhafte Formen und Farbflächen. Überflüssige Bildelemente entfallen. So entstehen Porträts mit Gesichtern ohne Nase, Vögel mit unvollständigen Köpfen oder Blumen, die nur aus Silhouette und Blütenstempel bestehen, ohne jegliche Binnenzeichnung. Sein Interesse gilt der Frage nach dem Wiedererkennen. Wie stark kann etwas reduziert werden, um doch noch erkannt zu werden? Und womit füllt sich die Leere?

Hans Stalder gestaltete seit 1989 sämtliche Aussenhüllen der Alben von Stiller Has.

Einzelausstellungen

1985 Bern Galerie Neu
1992 Bern Galerie Francesca Pia
1996 Bern Galerie Francesca Pia
2006.12.02 - 2007.01.26 Basel Galerie Friedrich

Gruppenausstellungen

1988 Zürich Shedhalle
1994 Langenthal Kunsthaus Langenthal
1996 Bern Kunstmuseum Bern "Die Sammlung Toni Gerber : zweiter Teil"
1997 Bern Galerie Francesca Pia
1999 Bern Kunsthalle Bern "I never promised you a rosegarden"
2001 New York James Cohan Gallery "Double take"
2001 Bern Galerie Francesca Pia
2002.10.18 - 2002.12.01 Thun Kunstmuseum Thun "Stalder, Solakov, Mehretu". - Mit Nedko Solakov und Julie Merethu
2002 Seoul PKM Gallery "Botanique"
2004 Zürich Galerie Lutz und Thalmann
2004 Biel Kunsthaus Centre Pasquart / Centre d'Art "Nouvelles collections"
2004 Lugano Museo Cantonale d'Arte "Cahiers d'artistes Pro Helvetia"
2004 Bern Kunstmuseum Bern "Intervention"
2005 Thun Kunstmuseum Thun "Sammlung"
2005 La Spezia Centro de Arte Moderna e Contemporanea della Spezia / CAMeC "Sentieri e avvistamenti : giovane arte contemporanea in Svizzera"
2008.03.12 - 2008.05.09 Bern Mobiliar / Eingangshalle "Spuren, Fährten, Geschichten : Werke aus der Sammlung der Mobiliar"

Bibliographie

  • Claudia Jolles: Wenn Alpenrosen sprechen.... - In: Kunstbulletin Nr. 1/2, 2001
  • Hans-Rudolf Reust: Post-Pop Memori : Denken in Erfahrungen der Malerei. - In: Collection cahiers d’artistes. - Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia, 2002
  • Madeleine Schuppli: Hans Stalder : ein anarchischer Kleinmeister. - In: Stalder, Solakov, Mehretu. - Katalog Kunstmuseum Thun, 2002
  • Madeleine Schuppli: Pensée. - In: Sammlung Kunstmuseum Thun, 2004
  • Silke Bitzer: Hans Stalder in der Galerie Friedrich, Basel. - 2006

Werke in öffentlichen Sammlungen

  • Stadt und Kanton Bern
  • Stadt Zürich
  • Kunstmuseum Bern
  • Kunstmuseum Thun

Weblinks