Polo Hofer: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ugugu
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K (Der Seiteninhalt wurde durch einen anderen Text ersetzt: '{{r}}')
 
(11 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
==Biographie==
+
{{r}}
"Polo national" braucht eigentlich nicht weiter vorgestellt zu werden - nur soviel, dass er von 1970-1978 Sänger der Mundartrockgruppe <b>[[Rumpelstilz]]</b> war und seither solo durch die Lande zieht, zuerst mit dem <b>Schmetterding</b>, später mit der <b>Schmetterband</b>. Daneben singt er ab und zu Duette, beispielsweise mit [[Sina]] oder [[Endo Anaconda]].
+
 
+
===1945-1958===
+
* <b>16. März 1945:</b> Geburt von Urs "Polo" Hofer in Interlaken als erster von vier Söhnen. Sein Vater Hans ist Kaufmann, seine Mutter Hedwig (geborene Hintermann) Hausfrau.
+
* <b>April 1946:</b> Der gerade ein Jahre alt gewordene Urs Hofer verbrennt sich mit flüssigem Plastik Arme, Hals und Gesicht. Während Tagen schwebt er in Lebensgefahr und muss sechs Wochen ans Bett gegurtet ruhig liegen. Es bleiben Narben an Armen, Händen und Gesicht zurück.
+
* <b>7. Mai 1950:</b> Das Elternhaus an der Marktgasse in Interlaken brennt während eines Grossbrands ab. Im neuen Haus an der Marktgasse wohnen Hofers direkt über den Eltern von Hanery Ammann.
+
* <b>1957:</b> Nach drei Jahren bei den "Wölfli" tritt Urs Hofer den Pfadfindern bei. Hugo Ramseyer, der später in Bern das Zähringer-Theater führt und den Zytglogge-Verlag gründet, verpasst ihm seinen Pfadinamen: weil die Schaufenster des Modegeschäfts der Eltern von Urs eben voller Polo-Hemden sind, wird Urs fortan "Polo" genannt.
+
* <b>1958:</b> Polo Hofer erhält von seiner Mutter seine erste Single geschenkt, das "Negerbegräbnis" von Louis Armstrong. "So wie der", denkt Polo, "will ich auch singen können."
+
 
+
===1959===
+
Mit weiteren sieben Pfadfindern gründet Polo Hofer die <b>Troubadours</b>, die am "Grand Prix Brunnenhof", einem jährlichen Wettbewerb von Radio Beromünster, den ersten Preis gewinnen.
+
 
+
===1960===
+
Die Troubadours mit Polo Hofer als Sänger treten im Kursaal in Interlaken auf.
+
 
+
===1961===
+
Polo Hofer schliesst sich als Schlagzeuger den <b>Four Jets</b> an, einer Tanzband aus Interlaken, bestehend aus Werner Werren (Tasten), Mario Reuter (Gitarre), Stefan Gardo (Bass) und Ludwig Tiede (Handorgel, Gitarre). Bevor es losgehen kann, muss Polo allerdings erst noch ein Schlagzeug kaufen und anfangen zu üben. Die Band nennt sich fortan The <b>Jetmen</b> und spielt fast jedes Wochenende die Tageshits in der Jakida Bar in Wilderswil. Im Winter gastieren die Jetmen regelmässig im Palace in Mürren.
+
 
+
Tagsüber besucht Polo die Kunstgewerbeschule in Bern. Später beginnt er eine Lehre als Handlithograph und ist schliesslich der letzte in der Schweiz, der eine solche Lehre abschliesst. Die Papiere seines Lehrabschlusses bezeichnen ihn deshalb als "Grafiker".
+
 
+
===1963===
+
Polo Hofer hört erstmals die Beatles und Bob Dylan.
+
 
+
===1964===
+
Die Jetmen spielen als Vorgruppe der [[Sauterelles]] in Glattbrugg bei Zürich.
+
 
+
===1967===
+
Die Jetmen spielen an der Berner Regionalausscheidung zum ersten "Schweizer Rhythm'n'Blues-Festival", an dem sie den siebten Platz belegen. Ihr Set besteht aus "Tobacco Road", "Knock on wood", "I feel good" und "Papa's got a brand new bag". In der Spezialauswertung der besten Sänger belegt Polo Platz 1 und wird sogar im "Tagesschau"-Beitrag des Fernsehens gezeigt. Nach dem Konzert übergibt David Gilmour Polo Hofer seinen Joint, den er nicht mehr fertigrauchen kann, weil er mit Pink Floyd auf die Bühne muss. Kurze Zeit nach diesem Festival-Auftritt gehen die Jetmen auseinander. Polo zieht nach Bern und tritt eine Stelle bei den Kartendruckern von Hallwag an, wo er etwa ein Jahr arbeitet.
+
 
+
===1968===
+
Polo Hofer gründet mit Francis "Zweifinger-Fräne" Lüdi (Gitarre; ex-Black Caps), René Balsiger (Gitarre; ex-Black Caps), Robi Müller (Tasten) und Johnny Werren (Bass) die <b>Pop Tales</b>. Die Gruppe tritt bald im Vorprogramm von Deep Purple auf, die gerade mit "Hush" einen Hit haben. Als Dancing- und Coverband treten sie öfter auch mal in Deutschland und Frankreich auf. Die Gruppe covert u. a. Lieder von Bob Dylan, den Beatles, Animals, Traffic, Chuck Berry oder T-Bone Walker. In einem Berner Kellerstudio live gemachte Aufnahmen wurden 1999 erstmals auf der CD <i>POLOS POP TALES</i> veröffentlicht.
+
 
+
===1969===
+
* <b>Februar:</b> Während der Solothurner Fasnacht mieten die Pop Tales einen Saal an und spielen zehn Tage hintereinander für ein begeistertes Publikum. Am Ende des Ausflugs im Zug nach Bern erleidet Polo einen Nervenzusammenbruch.
+
* <b>März:</b> Die Pop Tales spielen den ganzen Monat über in der Glocke in Bern. An Polo's 24. Geburtstag kommen er und das selbsternannte "Kunst-Groupie" Trudi sich näher. Polo zieht zwar nicht richtig bei ihr ein, aber auch nicht mehr aus.
+
 
+
Nach einem Gastspiel in Deutschland wird Polo auf dem Berner Bahnhof verhaftet und wegen Entwendung einer Orgel zu 20 Tagen Gefängnis verurteilt, die er auch absitzen muss, da er bereits eine Vorstrafe von 10 Tagen wegen Entwendung eines Schlagzeugs auf dem Konto hat - die er ebenfalls absitzen muss.
+
 
+
* <b>August:</b> Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis von Witzwil besucht Polo seine Eltern (die erst zehn Jahre später von seinem Knasterlebnis erfahren) und beginnt als Mädchen für alles bei Filmemacher Peter von Gunten zu arbeiten. Etwas später beginnt er mit den Interlakenern [[Hanery Ammann]] (Tasten) und [[Sämi Jungen]] (Bass) in der Gruppe <b>[[Rumpelstilz]]</b> gemeinsam Texte auf Schweizerdeutsch zu improvisieren.
+
 
+
===1971===
+
* <b>Sommer:</b> Polo Hofer besucht Timothy Leary, der sich vor den internationalen Rauschgiftfahndern in Villars-sur-Ollon (Waadt) versteckt hält. Polo spielt ihm die Musik von Rumpelstilz vor, aber Tim geht schliesslich doch lieber mit der deutschen Gruppe Ash Ra Tempel ins Studio, um seine Gedichte zu vertonen.
+
 
+
In Frankfurt nimmt Polo Hofer an den Aufnahmen des Schlagzeugers <b>Hans Peter Giger</b> für dessen LP <i>THE MAGIC CIRCUS</i> teil, die dann aber unveröffentlicht bleibt. Polo sollte dabei Gedichte von Timothy Leary auf Englisch rezitieren. Ebenfalls an dem Projekt beteiligt waren Alex-Balli (Schlagzeug), Marc Hellmann (Schlagzeug), Joel van Drogenbroek (Organist bei Brainticket), Gerd Dudek (Saxophon), Isla Eckinger (Bass) sowie eine Sitarspielerin und zwei schwarze Perkussionisten.
+
 
+
* <b>November:</b> Polo Hofer, Carlo Lischetti, Pierre Hänni und Margrit Probst gründen vier Wochen vor dem Wahltermin am 12. Dezember die <b>"Härdlütli Liste 9"</b>, die für den Berner Stadtrat kandidiert und sich auf ihrem Wahlplakat nackt präsentiert. 30'000 Flugblätter mit dem unzüchtigen Bild und dem Parteiprogramm auf der Rückseite werden gedruckt und auf der Strasse verteilt. Eine ältere Frau, die von Polo das Flugblatt in die Hand gedrückt bekommt, geht ein paar Schritte weiter, bevor sie sich umwendet und zurückkommt. Zwei Ohrfeigen, links und rechts, und: "Grüsle syd Dir, Grüsle!". Sie zerreisst das Flugblatt und stapft erbost davon:
+
 
+
<i><b>Härdlütli Liste 9</b><br>
+
Im Untergrund (mit Grund übrigens) gründeten die Härdlütli ihre Bruderschaft mit den Schwestern. Und redeten und lebten brav und waren lieb zu den Leuten. Vor vielen, vielen Jahren.<br>
+
Heute wollen wir heraufkommen, lieber denn je. In den Stadtrat sogar. Füdliblutt. Und schön. Drum, wer sich in der Ahnung des Heraufkommenden an die Urne begibt, wähle<br>
+
Härdlütli.
+
 
+
Die Forderungen:
+
 
+
1. Abschaffung des motorisierten Privatverkehrs in der Innenstadt = Fussgängerparadies.<br>
+
2. Einheitstarif auf allen SVB-Strecken.<br>
+
3. Verlängerte Polizeistunde in Gasthäusern.<br>
+
4. Erhaltung der Altstadt als Wohngebiet.<br>
+
5. Kampf dem Mietzinswucher.<br>
+
6. Städtisches Altersfreizeitzentrum.<br>
+
7. Mehr Kinderkrippen.<br>
+
8. Stimm- und Wahlrecht ab 18 Jahren.<br>
+
9. Kampf dem Drogen-miss-brauch.<br>
+
10. Eros-Zenter.<br>
+
11. Mehr Kunst und Künstler in die Stadt.</i>
+
 
+
Der <i>Blick</i> springt sofort los: "Füdliblutt kämpfen die <i>Härdlütli</i> für ein fröhliches Bern." Mit 0,96% der Stimmen gewinnt die Liste einen Stadtratsitz. Den eroberten Sitz nehmen zuerst die anderen "Härdlütli" ein. Polo kommt nicht mehr an die Reihe, denn nach Ablauf der Legislaturperiode löst sich die Liste 9 sang- und klanglos auf.
+
 
+
===1972===
+
* <b>1. Dezember:</b> Zur Begleichung der noch immer ausstehenden 15'000 Franken Kosten für das Härdlütli-Flugblatt wird in der Berner Galerie Zähringer eine Kunstauktion durchgeführt, die mit Werken von u. a. Rosina Kuhn, Hans-Ruedi Giger, Bernhard Luginbühl, Jean Tinguely und Carlo Lischetti insgesamt 30'000 Franken einbringt. Im selben Monat macht übrigens Margrit Probst den Sitz im Stadtrat für Carlo Lischetti frei. Er bleibt vier Jahre im Rat, bevor auch Hänni noch ein Jahr ins Parlament einzieht.
+
 
+
===1973===
+
* <b>9. März:</b> Trudi und Polo Hofer heiraten im kleinsten Rahmen. Eltern sind keine dabei.
+
 
+
===1978===
+
* <b>Juni:</b> Rumpelstilz lösen den Vertrag mit Manager Peter Wälti, womit dieser auch seine Funktion als Verteiler der SUISA-Gelder verliert und mit einem Schlag die Verteilung zu gleichen Teilen an alle fünf Stilze beseitigt wird. Fortan verteilt die SUISA die Gelder gemäss den Angaben der Werkanmeldungen. Dies ist besonders im Fall des Liedes "Kiosk" fatal, das bei der SUISA als alleinige Komposition (Text und Musik) von Polo Hofer angemeldet ist. Dieser aber denkt gar nicht daran, den Betrag weiterzuverteilen, worauf sich die Gruppe trennt. Der Kontakt zwischen Polo und seinen ehemaligen Kumpels bleibt fast ein Jahr lang abgebrochen.
+
* <b>Sommer:</b> Als Radio DRS die neue UKW-Frequenz lanciert, produziert Polo Hofer mit der Gruppe <b>Span</b> das Lied "UKFee".
+
* <b>September:</b> Unter dem Namen <b>Polo's SchmetterDing</b> nehmen Span und Polo im Berner Sinus Studio eine gleichnamige Langspielplatte auf. Der Gitarrist [[Housi Wittlin]] muss dabei jedoch die Gruppe verlassen und wird durch die Tastenfrau Marianna Polistena ersetzt.
+
 
+
===1979===
+
Die zweite LP von Polo's SchmetterDing heisst <i>TIP-TOPI-TYPE</i>. Die hochdeutsche Fassung des Albums verkauft sich gerade 200 lausige mal - offenbar will niemand das Lied "Wägem Gäld" in der hochdeutschen Version "Ein lumpger Haufen Geld" hören.
+
 
+
Für ein Konzert im Rahmen des Wahlkampfs ihres Freundes Sergius Golowin für einen Nationalratssitz spielen Polo Hofer und Rumpelstilz im Berner "National" noch einmal zusammen.
+
 
+
===1980===
+
* <b>Pfingsten:</b> Während eines Auftritts vor 4'000 Zuschauern am Zürcher Allmedfest wird Polo's SchmetterDing Zeuge und Opfer der aufkeimenden Zürcher Jugendunruhen: Nachdem Polo vorgängig der Zürcher Punkband Absturz als Schlagzeuger ausgeholfen hat, werfen eben diese Punker beim SchmetterDing-Auftritt aus dem Dunkeln unvermittelt rohe Eier auf die Bühne.
+
 
+
Polo's SchmetterBand veröffentlicht die Single <i>Heisse Summer</i>, in der Polo einen zaghaften Versuch macht, auf die verworrenen aktuellen Ereignisse einzugehen. Die Single wird den Medienleuten von der inzwischen zu PolyGram umbenannten Plattenfirma zusammen mit einem schwarz angemalten Pflasterstein verschickt - eine allzu plumpe Aktion, wie sich herausstellt. Der Pflasterstein dient vielen Empfängern zwar als origineller Briefbeschwerer, über Polo's neue Single ist in den Zeitungen jedoch wenig Schmeichelhaftes zu lesen. Nach diesem Misserfolg verabschiedet sich Gitarrist Dänu Siegrist, um endlich das überfällige erste Span-Album <i>TSCHOU ZÄME</i> (eine Live-Aufnahme aus dem Basler Atlantis) zu produzieren, von dem innert kürzester Zeit 8'000 Exemplare verkauft werden.
+
 
+
===1985===
+
Mit dem gemeinsam geschriebenen Lied "Alperose" lebt die Zusammenarbeit von Hanery Ammann und Polo Hofer wieder auf.
+
 
+
===1987===
+
Rumpelstilz treten in der Besetzung Polo Hofer (Gesang), Hanery Ammann (Tasten), Martin Diem (Gitarre) und Sämi Joss (Bass) am "Mélange Culture"-Festival auf und produzieren anschliessend die Single <i>Johnny's Club / Musig wos bringt</i>.
+
 
+
===1988===
+
Rumpelstilz treten im Berner Kursaal erstmals wieder in Originalformation mit Schifer Schafer und Sämi Jungen auf.
+
 
+
* <b>November:</b> Anlässlich der Buchpremiere der Polo Hofer-Biographie "Rhythmus & Rausch" finden Rumpelstilz erneut zusammen und hegen Revival-Pläne.
+
 
+
===1989===
+
* <b>14.-15. Januar:</b> Im Aufnahmewagen "Le Mobil" nehmen Eric Merz und Thomas Gfeller drei Rumpelstilz-Konzerte aus dem legendären Anker in Interlaken auf. Nach dem Abmischen im Berner Sinus Studio wird flugs das Label Anker Records gegründet und der Vertrieb schliesslich von Sound Service übernommen. Das Album <i>LIVE IM ANKER</i> plaziert sich innert kürzester Frist auf Platz 2 der Hitparade.
+
 
+
===1990===
+
Polo Hofer wird zum "Schweizer Rockstar des Jahres" erkoren. Zu dieser Zeit wird er als Bürger von Interlaken von der Gemeinde für besondere Verdienste geehrt.
+
 
+
Veröffentlichung des Albums <i>EDEN</i>, das innert kürzester Zeit Gold und Platin erreicht.
+
 
+
===1991===
+
* <b>Sommer:</b> Polo Hofer und die SchmetterBand treten am selben Abend wie Moody Blues am "Jazzfestival Montreux". Auf Radio DRS verkündet Polo zur selben Zeit, den über 70jährigen sei das Stimmrecht zu entziehen.
+
* <b>Ende Jahr:</b> Polo kündigt eine dreivierteljährige Pause an. Gemeinsam mit einigen Bandmitgliedern fliegt er nach Memphis und reist von dort aus weiter Richtung Süden bis hinunter nach New Orleans. Unter Begleitung eines Filmteams untersuchen die Musiker die Wurzeln des Rhythm 'n' Blues, Blues und Soul, den Voodoo-Kult sowie den amerikanische Traum und Alptraum. Ergebnis ist das Video <i>Bluesiana</i> sowie das Album <i>TRAVAILLER C'EST TROP DUR</i>.
+
 
+
===1992===
+
Auf der von H. P. Brüggemann, Remo Kessler und Eric Merz produzierten Schmetterband-CD <i>TRAVAILLER C'EST TROP DUR</i> finden sich u. a. Lieder von Marc Cohn, Kevin Welch und Steve Wynn sowie "Travailler c'est trop dur", ein Volkslied aus Louisiana. Mit dabei waren die SchmetterHorns unter Leitung von Markus Kühne sowie die Schmetter-Ettes als Chor. Musik-Video <i>Bluesiana</i>.
+
 
+
* <b>Frühling:</b> Im Limmat-Verlag erscheint Polo Hofers Gedichtband "Der Rock, der Roll und überhaupt".
+
 
+
Rumpelstilz treten in Originalformation am "Gurten Festival" in Bern auf.
+
 
+
* <b>Juni:</b> Kinostart des Films <i>Das Schweigen der Männer</i> mit Polo Hofer und Max Rüdlinger.
+
 
+
===1997===
+
* <b>Mai - Juni:</b> Aufnahme von Polo Hofers zwanzigstem Album <i>ÜBER ALLI BÄRGE</i>. Zum zwanzigsten Mal ist auch Tonmeister Eric Merz dabei.
+
* <b>Anfang September:</b> Auf Polo Hofer's CD <i>ÜBER ALLI BÄRGE</i> ist ein Duett mit <b>Endo Anaconda</b> enthalten: wusste letzterer noch im [[Stiller Has]]-Lied "Elvira" (1991) nicht, wer er "lieber wär / Dr Polo mit sym Mikrofon / Oder e Rüeblibär", so zollt er in "Olivia (Salat Song)" gemeinsam mit Polo sogar dem Chääs Tribut. <b>14. September:</b> Das Album erreicht auf Anhieb Platz 1 der Hitparade und kann die Position drei Wochen lang behaupten. Danach folgt eine ausgedehnte Tournee durch die Schweiz, was dem Album zu über 50'000 verkauften Einheiten und Platinstatus verhilft.
+
 
+
===Besetzung===
+
* <b>1992 Schmetterband:</b> [[Hape Brüggemann]] (Piano, Hammondorgel, Synthesizer, Akkordeon, Perkussion, Chor, Soundprogrammierung), [[Martin Diem]] (Gitarren, Dobro, Mandoline, Slidegitarre, Mundharmonika, Chor), Remo Kessler (Gitarren, Perkussionen, Chor), Thomas Wild (Schlagzeug, Perkussion), Mauro Zompichiatti (Bass)
+
 
+
==Bibliographie==
+
* Rhythmus und Rausch : Polo Hofers langer Weg (Vol I) / Thomas Küng. - Wabern : Bugra Suisse, 1988. - 287 S. : Ill. ; 21 cm<br>ISBN 3-7110-0125-5
+
* Der Rock, der Roll und überhaupt : Poems / Polo Hofer. - Zürich : Limmat Verlag, 1997. - 141 S. ; 20 cm<br>ISBN 3-85791-284-7
+
 
+
==Diskographie==
+
* 1978 Polo's Schmetterding LP <b>POLO HOFER SCHMETTERDING</b> [CH: Schnoutz Records / Phonogram]<br>Lotti, Lotti / De wysse Linie na / Schlangelädergurt / Telefonschatz / Vollmond / Vermisse Di / Psycho-motorische Wältschmärz-Reggae Nr. 117 / (Du bisch wiene) Ample / Das Liedli da / Fremde amene fremde Ort
+
* 1979 Polo's Schmetterding LP <b>TIP-TOPI-TYPE</b> [CH: Schnoutz Records / Phonogram]<br>Wägem Gäld / Subjektiv-lamentierende Falterock und Roll / Mischler Mone / Gipsy Joe / Zampanoo's Variété / Im Herbscht vo 1984 / Söili (Piggies) / Tschäggeti Chüe / Blaue Himmel (Blue Sky) / Oh Ramona / Wenn mys letschte Schtündli schlaht
+
* 1979 Polo's Schmetterding 7" Single <b>Radio 24</b> [CH:Schnoutz Records / Polygram]<br>Radio 24 / Reagget nech ab!
+
* 1980 Polo's Schmetterding LP <b>POLO HOFER SCHMETTERDING</b> [Mercury Records / Phonogram]<br>Gitte, Gitte / Ein lumpiger Haufen Geld / Gipsy Joe / Schlangenlederhut / Radiosong / Ferkel / Meister Zampanoo / Der weissen Linie nach / Oh Ramona / Wenn mys letschte Schtündli schlaht
+
* 1981 Polo's Schmetterding LP <b>ENORM IN FORM</b> [CH: Schnoutz Records / Polygram]<br>Enorm in Form / Banane, Banane / Reporter / Heisse Summer / Eines Tages / Schtell mi uf / Samschtig / Bölimaa / Es het einisch eine gseit / Im Bärner Oberland / Tägertschi Märschi
+
* 1982 Polo's Schmetterding LP <b>PAPPER-LA-PAPP</b> [CH: Schnoutz Records / Polygram]<br>Rock'n Roll Radio / Outo / Inserat (ABC für Hilfsarbeiter) / Mary Jane / So wie ne Frou / Johnny, Kari und i / Betrybigsamt / Illegale Züg / Wie'ne Falter zum Füür / Alles geit verby
+
* 1983 Polo's Schmetterding 7" Single <b>Am Loeb-Egge z'Bärn</b> [CH: Schnoutz Records / Polygram]<br>Am Loeb-Egge z'Bärn / Johnny, Kari und i
+
* 1983 Polo's Schmetterding 7" Single <b>I bliibe immer Pirat</b> [CH: Schnoutz Records]<br>I bliibe immer Pirat / I bliibe immer Pirat (instrumental)
+
* 1983 Switzerband LP <b>SWITZERBAND MIT POLO HOFER</b> [CH: Schnoutz Records / Polygram]<br>Dys intersubjektive Fluidum / Wart doch, i chume (Hold on! I'm coming) / Ursula / O-o-o-ojemineh / Lueg nid zrugg / Frieden in Europa / Zwüsche de Schtüehl / I chume nid los / Wieder in Europa
+
* 1983 Polo's Schmetterding 7" Single <b>SCB Song</b> [CH: ME / Eigenvertrieb]<br>SCB Song / Ursula
+
* 1984 Polo Hofer und die Schmetterband LP <b>POLOVINYL</b> [CH: Schnoutz Records / Polygram]<br>Hopp Schwiiz / I ghöre's hindedüre (I heard it through the grapevine) / Du chasch nid tanze / Lorraine / Sunntigs-Blues / Ufo / Wyssebüehl / Hotel Gitterblick
+
* 1985 Polo's Schmetterding LP <b>12 SCHMETTERHITS</b> [CH: Schnoutz Records / Polygram]<br>Lotti, Lotti / Vermisse di / Wägem Gäld / Oh Ramona / Wenn mys letschte Schtündli schlaht / Radio 24 / Im Bärner Oberland / Schtell mi uf / Heisse Summer / Johnny, Kari und i / Mary Jane / Am Loeb-Egge z'Bärn
+
* 1985 Polo Hofer und die Schmetterband CD <b>GIGGERIG</b> [CH: Schnoutz Records / Polygram]<br>Johnny Ace / Alperose / Blueme u Chueche / Wudu Lilly / I dr Zukunft / Wäge Dir / Buddha (am Hals) / Kyoto / Am See / Giggerig
+
* 1986 Polo Hofer und die Schmetterband CD <b>IM WILDE WESTE</b> [CH: Schnoutz Records / Polygram]<br>Showdown in Sample City / Im wilde Weste - Sample City (Reprise) / Wildi Ross / Wenn i hei chume / Im letschte Tram / Salz und Pfäffer / Uf däm länge Wäg / Denise / Silber im Aberot /Liebi Marta
+
* 1987 Polo's Schmetterding 7" Single <b>Meringue, Meringue</b> [CH: Schnoutz Records / Eigenvertrieb]<br>Meringue, Meringue / Im Berner Oberland
+
* 1987 Polo's Schmetterding 7" Single <b>Stop AIDS</b> [CH: Schnoutz Records / Polygram]<br>Stop AIDS / Stets i Truure muess i läbe
+
* 1988 Polo Hofer und die Schmetterband CD <b>RÜTMUS, BLUUS UND SCHNÄLLI SCHUE</b> [CH: Schnoutz Records / Sound Service SCD 14]<br>Mischu's Charre / Summer '68 / Jetz oder nie / Zigünerhärz / Schöni, truurigi Wält / Rütmus und Bluus / Uf weler Syte schteisch / Sündebock / Titanic / Pauv' 'tit' nèg'
+
* 1990 Polo Hofer und die Schmetterband CD <b>EDEN</b> [CH: Schnoutz Records / Sound Service SCD 16]<br>Es rägnet / Stüehl ewäg / Wenn in Berlin bisch / Im Garte (vom Hotel) Eden / I bi kei Heilige / Ruedi het's gmacht / I sueche Di / Defilee / Um was geits / Ce soir je bois / Nachem Konzärt
+
* 1991 Polo Hofer und die Schmetterband CD <b>15 STARKE SONGS PLUS 3 (1984-1991)</b> [CH: Schnoutz Records / Sound Service SCD 17] Compilation<br>Hopp Schwiiz / Du chasch nid tanze / Giggerig / Alperose / Wäge Dir / Jetz oder nie / Summer '68 / Agnes / Wyssebüehl / Sunntigsblues / Buddha am Hals / Wenn i hei chume / Im letschte Tram / Zigünerhärz / Pauv' 'tit' nèg' / I sueche Di / Geburtstagssong / Bäregrabe
+
* 1992 Polo Hofer und die Schmetterband CD <b>TRAVAILLER C'EST TROP DUR</b> [CH: Sound Service SCD 18] ***<br>Uf u dervo / In Memphis / Mir rede drüber (Im Bett) / Sogar e Depp würd's la sii / Wenn i jetz no wüsst... / Füür u Flamme / Schöni Wort / 2000 und 1 / Hymne / Niemer weiss / Travailler c'est trop dur / David und Cognac / Am 11.11., 11 ab 11i
+
* 1993 verschiedene Interpreten CD <b>ALPEROSE UND ROCKGITARRE (DIE VOLKSMUSIK DER ANDEREN SCHWEIZ)</b> [CH: Nimmerland, WWF 2787.00 / Sound Service]<br>Alperose
+
* 1994 Polo Hofer und die Schmetterband CD <b>WELCOME I DR SONDERBAR</b> [CH: Sound Service SCD 20] ***<br>Intro / Bi gloub im falsche Lokal / Mach d Musig lysliger / Mir isch e Träne i mys lääre Bierglas gheit / Rückspiegel / Alti Fründe / Fishing chant / I ha mir Sorge gmacht / Tubelimörder / Kompromiss / Dicki Luft / Sex u Dröx u Rock'n'Roll / Notwehr / Clint Eastwood / Finale
+
* 1997.08 Polo Hofer und die SchmetterBand CD <b>ÜBER ALLI BÄRGE</b> [CH: Sound Service SCD 22] *****<br>Schlangemaa / Fellini-Nacht / Du und i / Über alli Bärge / Sie tuet eso / Myni Schue / Kiffer / Ali & Fatima / Olivia (Salat Song) / Wie cha e arme Maa so Zyte düreschtah? / Du hesch gredt im Schlaf / E gfragte Maa / Schön u guet
+
* 1997.12 Verschiedene Interpreten CD <b>NÄCHT WIE HIE... (SONGS FÜR NACHTSCHWÄRMER)</b> [CH: Sound Service 211197-7]<br>Im letschte Tram
+
* 1998 Polo Hofer and Friends 2CD <b>LIVE ON THE BUNDESPLATZ, BERNE, SEPTEMBER 13, 1998</b> [bootleg]<br>Intro / Stüel äwäg / Buddha / Über alli Bärge / Travailler c'est trop dur / D Rosmarie und i / Rote Wy ; I sueche di / Wägem Gäld / [unbekannter Titel] / [unbekannter Titel] / [unbekannter Titel] / In Memphis / Kiosk / Giggerig / Alperose / Im letschte Tram / Clint Eastwood
+
* 1998.12 verschiedene Interpreten CD <b>AEXTRA-CHARTS VOLUME 1</b> [BMG Ariola 74321633192]<br>Schlangemaa
+
* 1999 Pop Tales CD <b>POLOS POP TALES</b> [CH: Schnoutz Records / Sound Service SCD 23]<br>
+
* 2000 Polo Hofer und die SchmetterBand CD <b>HÄRZBLUET</b> [CH: Sound Service] **<br>Uf die guete Zyte / Sennehund / Wenn es nötig wär / Bis i Di troffe ha / E Walzer mit Dir / Who's gonna shoe your pretty little foot / Es weichs Härz / Es saftigs Müntschi / Bärner / Im 99i, Mitti Mai / Dusse schneit's / Maa im schwarze Chleid / Rote Mond / Wie my Härzschlag / Alperose [hidden track]
+
* 2000.06 Blues Authority feat. Polo Hofer, Jessica Howe and Chris Gora 2CD <b>LIVE AT NELSON AND STUDIO CUTS</b> [CH: Kick Ass Records KAR 1199] ****<br>Rooster blues [live] / Just a little bit [live] / Born under a bad sign [live] / Before you accuse me [live] / It pleases me [live] / Dust my blues [live] / Do right woman, do right man [live] / Hard to handle [live] / Dr. Feelgood [live] / Instrumental in C [live] / Scuttle buttin' [live] / Stormy Monday [live] / Let the good times roll // Little red rooster / You can't judge a book by looking at the cover / My love has never died / I'm ready / Let me love you / I ain't superstitious / One Bourbon, one Scotch, one beer / I need my baby / Rock me baby / You got to move / Lonesome whistle / What's the use of getting sober / You shook me / You got to move
+
 
+
==Konzertdaten==
+
* <b>1997:</b> 01.11. Zürich, Volkshaus [ohne Schmetterband] - 07.11. Herisau, Casino - 22.11. Allschwil, Turnhalle - 23.11. Bern, Bierhübeli - 24.11. Bern, Bierhübeli - 30.11. Frauenfeld, Festhütte Ruegerholz - 05.12. Uster, Stadthofsaal - 06.12. Zofingen, Stadtsaal [ohne Schmetterband] - 13.12. Solothurn, Konzertsaal - 20.12. Spiez, Lötschenbergsaal - 27.12. Wäckerschwend, Reiti - 28.12. Wäckerschwend, Reiti
+
* <b>1998:</b> 28.06. St. Gallen, Sitterbühne, "Open Air St. Gallen" - 08.08. "Rockfestival Brienzersee" - 09.08. Zofingen, "Heitere Open Air" - 25.09. Schupfart, "16. Musik-Festival Schupfart"
+
* <b>1999:</b> 27.03. Kleine Scheidegg, "Snowpen Air" - 29.05. Rubigen bei Bern, Mühle Hunziken
+
 
+
==Weblinks==
+
* <b>[http://www.polohofer.ch/ Polo Hofer]</b> - offizielle Homepage
+
* [http://www.bluesline.com/artists/hoferp1m.htm Polo Hofer] (Bluesline.com) - Biographie, Diskographie, Fotos
+
* [http://www.songtext.net/starinfos.html?l=&id=2353&key=P Polo Hofer] (Songtext.net) - Biographie
+
* [http://www.sonicnet.ch/swiss-music-news/interviews/ipolo.html Polo Hofer und die Schmetterband: Ein Kaleidoskop zum Jubiläum] (Swiss Music News) - Interview zur CD <i>ÜBER ALLI BÄRGE</i> (1997)
+
* [http://www.sonicnet.ch/swiss-music-news/cd/reviews/polo.html Polo Hofer und die Schmetterband: Über alli Bärge] (Swiss Music News) - Plattenkritik <i>ÜBER ALLI BÄRGE</i> (1997)
+
* [http://www.sonicnet.ch/swiss-music-news/cd/reviews/Polos%20Pop%20Tales.html Polos Pop Tales] (Swiss Music News) - Plattenkritik <i>POLOS POP TALES</i> (1999)
+
* [http://www.obscure.ch/riskanti/polo.htm Vom Kiffen bis zum Jodeln] (<i>Brückenbauer</i> Nr. 36, 3. September 1997) - Interview
+

Aktuelle Version vom 24. Dezember 2009, 17:11 Uhr


 

 

 

Bitte aktualisiere Dein Lesezeichen!

Please update your bookmark!


http://mikiwiki.org/wiki/Polo_Hofer