Hazy Osterwald: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ugugu
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 13: Zeile 13:
  
 
----
 
----
[[Category:Musiker (Schweiz)|Osterwald, Hazy]] [[Category:Schweizer Musikdatenbank]]
+
[[Category:Musiker (Schweiz)|O]] [[Category:Schweizer Musikdatenbank]]

Version vom 1. Juni 2008, 12:45 Uhr

country ch.gif Schweizer Trompeter und Orchesterleiter ; geboren 18. Februar 1922 in Bern

Biographie Diskographie Filmographie Weblinks

Rolf Erich Osterwalder wurde 1939 Leiter eines Schülerorchersters in Bern und spielte ab 1941 Trompete in der Band von Fred Böhler, ab 1942 unter dem Künstlernamen Hazy Osterwald. 1944 spielte er Klavier und Trompete bei den Original Teddies des Saxophonisten Eddie Brunner, gründete aber im selben Jahr eine eigene Band mit der Sängerin Kitty Ramon. Die Erweiterung zur Big Band wurde dann aber zu teuer und so gründete er 1948 das Hazy Osterwald-Sextett, mit dem er 1949 auf dem Jazzfestival in Paris spielte. Zum Sextett gehörten anfänglich Ernst Höllerhagen (Klarinette), Sunny Lang (Bass), Gil Cuppini (Schlagzeug), Pierre Cavalli (Gitarre) und Francis Burger (Klavier). Spätere Mitglieder waren unter anderen Dennis Armitage (Saxophon), Curt Prina (Klavier), Peter Beil (Trompete), Lars Blach und John Ward (Schlagzeug). Das Sextett war unter anderem durch seine Bühnenshow sehr erfolgreich, tourte durch ganz Europa (teilweise für die amerikanische Truppenbetreuung USO) und trat ab 1954 auch in Filmen auf. Über die Erfolgsgeschichte der Band wurde 1961 sogar der Spielfilm Die Hazy Osterwald Story mit Gustav Knuth, Eddie Arent und Peer Schmidt gedreht. Grund dafür war hauptsächlich die Single Kriminal-Tango (1959), die sich über 900'000 mal verkaufte, gefolgt vom Konjunktur-Cha-Cha(1960).

Anfang der 1960er Jahre hatte Hazy Osterwald eine Zeitlang eine eigene Fernsehshow und tourte danach bis 1979. Unter dem Namen Hazy Osterwald Jetset traten sie in zahlreichen Fernsehsendungen auf und waren offizielle Band bei den Olympischen Spielen 1972 in München und 1976 in Innsbruck. Bis 1984 pausierte Hazy Osterwald und begann danach mit Hazy Osterwald and the Entertainers auch als Vibraphonist aufzutreten.