Aeronauten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Ugugu
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Biographie)
Zeile 1: Zeile 1:
 
==Biographie==
 
==Biographie==
Die <b>Aeronauten</b> wurden im Sommer 1991 in Romanshorn (Thurgau) gegründet und wegen Olifrs Leidenschaft für Modellflugzeuge so benannt. Mit dabei waren u. a. Sänger und Gitarrist <b>[[Olifr Maurmann]]</b> (ex-[[Hunchbacks]], ex-[[Raumpatrouille Rimini]], ex-[[Freds Freunde]]), Trompeter <b>Roman "Motte" Bergamin</b> und Bassist <b>Hipp Matthias</b> (ex-Schlagzeuger von [[Fred's Freunde]]). Das erste Album wurde nach dem Modellfliegermassstab <i>1:72</i> (1993) benannt und man sang im Titellied: "Wir sind Aeronauten und das ist unsre kleine Welt". Ausserdem enthielt die Platte eine Coverversion des Stücks "Du wärst so gern dabei" der deutschen Gruppe Family Five. Die Band bezeichnete ihre Lieder als "ulkig und gescheit" - die Musik lässt sich am ehesten als Soul Punk beschreiben.
+
Die <b>Aeronauten</b> wurden im Sommer 1991 in Romanshorn (Thurgau) gegründet und wegen Olifrs Leidenschaft für Modellflugzeuge so benannt. Mit dabei waren u. a. Sänger und Gitarrist <b>[[Oliver Maurmann]]</b> (ex-[[Hunchbacks]], ex-[[Raumpatrouille Rimini]], ex-[[Freds Freunde]]), Trompeter <b>Roman "Motte" Bergamin</b> und Bassist <b>Hipp Matthias</b> (ex-Schlagzeuger von [[Fred's Freunde]]). Das erste Album wurde nach dem Modellfliegermassstab <i>1:72</i> (1993) benannt und man sang im Titellied: "Wir sind Aeronauten und das ist unsre kleine Welt". Ausserdem enthielt die Platte eine Coverversion des Stücks "Du wärst so gern dabei" der deutschen Gruppe Family Five. Die Band bezeichnete ihre Lieder als "ulkig und gescheit" - die Musik lässt sich am ehesten als Soul Punk beschreiben.
  
 
Nach der Kassette <i>ALLES WIRD GUT</i> veröffentlichte die Gruppe mit dem neu hinzugekommenen <b>Pierroz</b> (Saxophon) im Frühling 1994 die CD single <i>Ich wollt ich wär tot, Bettina</i> und begann bald, auch Konzerte in Deutschland zu geben. Das nächste Album <i>GEGEN ALLES</i> (1995) enthielt dann nur noch hochdeutsche Texte. Bei Auftritten spielte die Gruppe jetzt meist in Anzügen: schwarze Hosen, weisses Hemd und rote Jacketts.
 
Nach der Kassette <i>ALLES WIRD GUT</i> veröffentlichte die Gruppe mit dem neu hinzugekommenen <b>Pierroz</b> (Saxophon) im Frühling 1994 die CD single <i>Ich wollt ich wär tot, Bettina</i> und begann bald, auch Konzerte in Deutschland zu geben. Das nächste Album <i>GEGEN ALLES</i> (1995) enthielt dann nur noch hochdeutsche Texte. Bei Auftritten spielte die Gruppe jetzt meist in Anzügen: schwarze Hosen, weisses Hemd und rote Jacketts.

Version vom 27. Juli 2006, 23:34 Uhr

Biographie

Die Aeronauten wurden im Sommer 1991 in Romanshorn (Thurgau) gegründet und wegen Olifrs Leidenschaft für Modellflugzeuge so benannt. Mit dabei waren u. a. Sänger und Gitarrist Oliver Maurmann (ex-Hunchbacks, ex-Raumpatrouille Rimini, ex-Freds Freunde), Trompeter Roman "Motte" Bergamin und Bassist Hipp Matthias (ex-Schlagzeuger von Fred's Freunde). Das erste Album wurde nach dem Modellfliegermassstab 1:72 (1993) benannt und man sang im Titellied: "Wir sind Aeronauten und das ist unsre kleine Welt". Ausserdem enthielt die Platte eine Coverversion des Stücks "Du wärst so gern dabei" der deutschen Gruppe Family Five. Die Band bezeichnete ihre Lieder als "ulkig und gescheit" - die Musik lässt sich am ehesten als Soul Punk beschreiben.

Nach der Kassette ALLES WIRD GUT veröffentlichte die Gruppe mit dem neu hinzugekommenen Pierroz (Saxophon) im Frühling 1994 die CD single Ich wollt ich wär tot, Bettina und begann bald, auch Konzerte in Deutschland zu geben. Das nächste Album GEGEN ALLES (1995) enthielt dann nur noch hochdeutsche Texte. Bei Auftritten spielte die Gruppe jetzt meist in Anzügen: schwarze Hosen, weisses Hemd und rote Jacketts.

Für das Album JETZT MUSIK (1997) wechselten die Aeronauten zum Hamburger Label L'Age d'Or und verbrachten drei Wochen in einer Alphütte im Appenzellerland, wo sie ihre Ideen auf einem alten Vierspurgerät aus den Sechzigern aufnahmen. Einige Lieder wurden aber auch im Startrackstudio in Schaffhausen aufgenommen (digital mit 24 Spuren). Neben den bekannten uptempo-Liedern gab's diesmal auch melancholischere Titel, die an Filmmelodien von Ennio Morricone erinnerten, oder die schräge Surfnummer "Roter Stern". Die deutsche Musikpresse war begeistert - der Rolling Stone entdeckte die "beseeltesten Bläsersätze seit Dexy's Midnight Runners, die traurigste Trompete seit den Pale Fountains" und ME/Sounds lobte die "Helden der Lüfte". Für die Frankophonen gabs zudem die CD single Extremadura, die auch drei französisch gesungene Lieder enthielt.

Gemeinsam mit den sehr erfolgreichen Labelkollegen von Tocotronic gingen die Aeronauten 1997 auf Tournee und spielten in grossen Hallen. 1997 er schien zudem die Best-of-CD single Schuldigung mit sechs Titeln.

1998 erschien das von Tom Etter produzierte Album HONOLULU. Die zugehörige Single Weltmeister (1998) enthielt darüberhinaus eine Aufnahme des Serge Gainsbourg-Titels "Poupée de cire, poupée de son", mit dem France Gall 1965 den Grand Prix Eurovision gewonnen hatte. Im Januar 1999 war man dann wieder im Appenzellischen auf der Alp, obwohl die Aeronauten ihren Übungsraum eigentlich in Zürich haben.

(Stand: Januar 2001)

Besetzung

  • 1991: Christof "Hipp" Mathis (Bass, Orgel, Stimme), Olifr Maurmann (Gitarre, Orgel, Bass, Stimme), Roman "Motte" Bergamin (Trompete, Piano, Gitarre, Stimme)
  • 1998: Oliver "Olifr" Maurmann (Gesang, Gitarren, Harmonium, Orgel, Bass), Hipp (Bass, Gesang, Orgel, Klavier, Cembalo), Dany (Schlagzeug, Perkussion, Violine, Gesang), Motte (Trompete, Posaune, Singen, Gitarre), Roger (Saxophon, Gesang)

Diskographie

  • 1993 Aeronauten CD / LP / MC 1:72 [CH: Organik cyborg 93-21]
    1:72 / Niemand kommt hier raus / So doof / Du bist nicht allein / Kuwait rebel girl / No place in the nineties / Sexy terrorist / Friedhof Mülheim-Speldorf / Du wärst so gern allein / Hier ist die Kacke am Dampfen / Irgendwo in dieser Stadt / Die lange Strasse nach Haus
  • 1993 Aeronauten MC ALLES WIRD GUT []
  • 1994 Aeronauten 12" single Ich wollt ich wär tot, Bettina [CH: Organik] CD single [CH: Tom Produkt tom31]
    Ich wollt' ich wär tot, Bettina / Spiel / Irgendwie mag ich dich / I wish I was normal
  • 1995 Aeronauten CD / LP GEGEN ALLES [CH: Tom Produkt tom26]
    Alles ganz einfach / Wald / Schnee / Müde / Zweimal dasselbe / Sie meinen Dich / Freundin / Komidunz / Klarabella / Der Alte / Es war das / Grundlose Freunde / Gegen Alles
  • 1995 Aeronauten CD single Zweimal dasselbe [CH: Tom Produkt tom26s]
    Zweimal dasselbe / Sie meinen Dich / Schnee
  • 1997 Aeronauten CD / LP / MC JETZT MUSIK [CH: Tom Produkt tom34] [DE: L'Age d'Or / RTD]
    Eddie und ich / Countrymusik / Extremadura / Game Over / Fluss - Meer / Schuldigung / Sexy Welt / Am Tag als der Maler kam / Roter Stern / Nicht Lesen / Graben / Dorf / Nach Hause gehn
  • 1997 Aeronauten CD single Extremadura [CH: Tom Produkt tom35] [DE: L'Age d'Or / RTD]
    Eddie et moi / Bonne amie / Extremadura / Le peintre / Lonesome
  • 1997 Aeronauten CD single Schuldigung [DE: L'Age d'Or / RTD.301.8035.3 16]
    Schuldigung (Singleversion) / Freundin / Schnee / Ich wollt ich wär tot, Bettina / Du bist nicht allein
  • 1998 Aeronauten 7" single Weltmeister [DE: L'Age d'Or / RTD 301.8014.7 09]
    Weltmeister / Poupée de cire, poupée de son / Früh - Spät
  • 1998.07.27 Aeronauten CD / LP HONOLULU [DE: L'Age d'Or / RTD 301.8056.2 43] ***
    Früh - Spät / Schwarzer Fluss / Swing Zwang / MIR / In meiner Sekte / 1 - 10 / Schaffhausen ist eine Illusion / In vernünftigen Grenzen / Weltmeister / 500'000 BRT / Jacqueline / Wo die Sonne aufgeht

Konzertdaten

  • 1997: März [19 Konzerte in Deutschland]
  • 1998 "Die Märztour":</b> 20.03. Winterthur, Gaswerk - 21.03. DE-Reutlingen, Celle - 22.03. AT-Innsbruck, Bierstindl - 23.03. AT-Salzburg, Kulturgelände Nonntal - 24.03. DE-Regensburg, Alte Mälzerei - 25.03. DE-Langenfeld, Schaustall - 26.03. DE-Duisburg, Mono - 27.03. DE-Trier, Exil
  • 1998 "Les Aeronauten - Tour de France 1998": 04.06. Genève, Madame Bar - 05.06. FR-Toulouse - 06.06. FR-Perigueux - 07.06. FR-Bordeaux
  • 1998 "Die Studitour": 24.06. DE-Potsdam, Universität, "Sommerfest Open Air" - 25.06. DE-Berlin, Humboldt, Universität, "Hoffest" - 26.06. DE-Mainz, Universität, "Sommerfest" - 27.06. DE-Karlsruhe, Universität - 28.06. DE-Augsburg, " X-Large Open Air"
  • 1998: Herbst [30 Konzerte]
  • 1999: 23.07. DE-Frankfurt am Main, Dreikönigskeller - 24.07. DE-Hannover, Chez Heinz, "Open Air" - 07.08. AT-Feldkirch, "FM 4 Fest" - 13.08. DE-Stemwede, "Open Air" - 14.08. DE-Darmstadt, Oettinger Villa - 20.08. DE-Köln, Popkomm Basement - 28.08. DE-Wiesbaden, "Folklore im Garten" - 16.10. Basel, Kaserne - 21.10. Zürich-Abart [unbestätigt] - 28.10. Bern, ISC [unbestätigt] - 29.10. DE-Weikersheim [unbestätigt] - 30.10. DE-Recklinghausen [unbestätigt] - 04.11. DE-Augsburg, Kerosin - 05.11. DE-Mannheim-Lagerhaus - 06.11. DE-Kassel, Arm - 07.11. DE-Hildesheim, Kulturfabrik - 08.11. DE-Hamburg, Flora - 10.11. DE-Münster, Gleis 22 - 11.11. DE-Oldenburg [unbestätigt] - 12.11. DE-Aachen, Musikbunker - 13.11. DE-Stuttgart, Lime Light

Weblinks